Die Plötzkauer Kirche
"Sankt Georg"

Unsere Kirchgemeinde

Gebührenordnung

Friedhofsgebührenordnung

 Für die Friedhöfe der Evangelischen Kirchengemeinde Plötzkau und Großwirschleben hat

der Gemeindekirchenrat am 31.08.13 nachstehende Friedhofsgebührenordnung beschlossen:

§ 1

Allgemeines

Für die Benutzung des Friedhofs und seiner Einrichtungen sowie für sonstige in § 6 aufgeführte Leistungen der Kirchengemeinde werden Gebühren nach dieser Gebührenordnung erhoben.

                                                        § 2

Gebührenpflichtige

(1) Gebührenpflichtig sind der Antragsteller und der Nutzungsberechtigte.

(2) Mehrere Gebührenpflichtige haften als Gesamtschuldner.

§ 3

Entstehen der Gebührenpflicht

Die Gebührenpflicht entsteht mit Erbringen der Leistungen.

                                                      § 4

Festsetzung und Fälligkeit 

(1) Die Heranziehung zu Gebühren erfolgt durch schriftlichen Bescheid. Die Gebühren sind innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Gebührenbescheides zu zahlen.

(2) Rückständige Gebühren werden im Verwaltungszwangsverfahren eingezogen.

§ 5

Stundung und Erlass der Gebühren

Die Gebühren können im Einzelfall aus Billigkeitsgründen wegen persönlicher oder sachlicher Härte gestundet sowie ganz oder teilweise erlassen werden.

§ 8

Schlussvorschriften

(1) Diese Friedhofsgebührenordnung tritt nach ihrer Genehmigung am Tage nach der öffentlichen Bekanntmachung in Kraft.

 (2) Mit Inkrafttreten dieser Friedhofsgebührenordnung tritt die bisherige Friedhofsgebührenordnung außer Kraft.

Plötzkau, den 31.08.2013                         

 gez...R.Lisock

 Gemeindekirchenrat

Vorstehende Friedhofsgebührenordnung wird hiermit von Kirchenaufsichts wegen genehmigt.

Dessau-Roßlau, den 17.12.2013 

gez. von Bülow 

Landeskirche  

§ 6

Gebührentarif

I. Gebühren für die Verleihung von Nutzungsrechten an Grabstätten

1. Wahlgrabstätten

     a) für Kinder bis zu 5 Jahren für die Dauer von 30 Jahren     150,00 EUR

     b) für 20 Jahre je Grabstelle                                               300,00 EUR

     c) für jedes Jahr der Verlängerung je Grabstelle (ab 5 Jahre)  15,00 EUR

     d) Zusätzliche Beisetzung nach FHO § 16 (3)                             wie 4  

2. Urnenwahlgrabstätten:

     a) für 20 Jahre je Grabstelle                                             150,00 EUR

     b) für jedes Jahr der Verlängerung je Grabstelle (ab 5 J.)       7,50 EUR

     c) Zusätzliche Beisetzung nach FHO § 16 (3)                             wie 4

II. Gebühren für die Benutzung Friedhofskapelle

1. Gebühr für die Benutzung der Friedhofskapelle je Bestattungsfall

            Großwirschleben         35,00 EUR                                                           

               Plötzkau                  60,00 EUR

 III. Gebühren für die Beisetzung *

für das Ausheben und Verfüllen der Grube, Abräumen der Kränze und der überflüssigen Erde:

1. für Erdbestattungen                     Bestatter

2. für Urnenbeisetzungen                 50,00     EUR

IV. Gebühren für Umbettungen

1. für die Ausgrabung einer Leiche     Bestatter    

2. für die Ausgrabung einer Asche      50,00     EUR

V. Gebühr für Genehmigungen

1. für Genehmigung zur Errichtung oder Änderung eines Grabmals

Wahlgrab                                                                       20,00  EUR

Urnenwahlgrab                                                               10,00  EUR

Urnengemeinschaft (Namensaufschift)                              10,00  EUR

2. für laufende Überprüfung der Standsicherheit von stehenden             Grabmälern ist im Nutzungsrecht enthalten

3. für laufende Überprüfung der Standsicherheit bei Verlängerung  

 des Nutzungsrechts je Jahr der Verlängerung  ist   im Nutzungsrecht enthalten

VI. Friedhofsunterhaltungsgebühr

für ein Jahr je Grabstelle  ist  im Nutzungsrecht enthalten

§ 7

Besondere / zusätzliche Leistungen

Für besondere zusätzliche Leistungen, die im Gebührentarif nicht vorgesehen sind, setzt der Gemeindekirchenrat die zu entrichtende Vergütung von Fall zu Fall nach dem tatsächlichen Aufwand fest.